Junge Galerie

In der Jungen Galerie stellen Künstler ihre Werke aus. Dies dient dem Künstler und dem Betrachter, welcher in eine fremde Welt mitgenommen wird und dadurch neu auf die eigene schauen kann.
Hier erfahren Sie mehr: https://www.jungegalerie.de/

Künstler der jungen Galerie

Nach der Coronapause stellten seit 2021 folgende Künstler aus:
Heidi Raske, Piratheepa Thileepan, Marianne Müller, Jörg Rinninsland, Loreen Fritsch.
Infos zu allen Künstlern der Jungen Galerie seit 1996 finden sie hier: https://www.jungegalerie.de/kkk.htm 

Mit Schreibmaschinenzeichnungen begeistert Loreen Fritsch den Betrachter. Nicht nur Buchstaben, Ziffern und Satzzeichen werden in ihrer Arbeiten integriert, sondern auch die Farbbänder der Schreibmaschinen finden ihren Einsatz.  Dadurch erhalten die Bilder malerische Zügen. Minimalistisch, abstrakt und teilweise doch wieder gegenständlich durch das Aneinanderreihen von verschiedenen Schriftzeichen, darf sich der Betrachter in der
 jungen Galerie über die Kunstwerke der jungen, inspirierenden Künstlerin freuen. 

Bitte FFP2-Maske zur Ausstellung mitbringen.

Ausstellung: 10.09.-05.11.2022

Die Talking Paintings (sprechende Bilder) von Piratheepa Thileepan sprechen die Sprache der Künstlerin und ihre Sicht auf die Welt auf dem visuellen Weg für den Betrachter aus. Ihre Bilder bewegen sich zwischen realistischer Darstellung, Abstraktion und surrealistischer Kombinationen von inneren Bildern mit konkreten Erfahrungen. 
25.02.-22.04.2022

Mit seinen Zeichnungen betreibt Jörg Rinninsland so etwas wie Seelenhygiene. Sie sind nicht zwingend für eine Präsentation geschaffen, sondern geben Dingen einen Ort, die ihn beschäftigen, die ihm auffallen. So ist ein toter Schmetterling immer noch schön, aber als solcher eben doch nicht schön. Er bewegt sich mit seinen Motiven oft auf dem Grad des Schönen im Hässlichen und würdigt dabei das Vergangene und Zerstörte. Es sind oft denkwürdige Motive.


Ausblick: Ausstellung: ab 27.06.2022


Die vielseitigen, detailgetreue Zeichnungen von der Künstlerin bleiben dem Betrachter lange im Gedächtnis.